Der FC Nottwil bezwingt Tabellenletzten aus Kriens

25.03.2018 - Alter: 185 Tage
Von: Cyril Egli

Der Fc Nottwil startet mit einem Sieg in die Rückrunde und bezwingt den SC Kriens auswärts mit 3:0. Nach einer soliden ersten Halbzeit mit zwei Toren, liessen die Gäste auch in der zweiten Hälfte nichts zu und gewinnen verdient gegen den Tabellenletzten aus Kriens.

Aus Sicht der Gäste ein gelungener Start, schoss Bislimi, mit einer eigentlichen Hereingabe, das Führungstor der Seesterne schon in der 9. Minute. Die Nottwiler hatten Blut geleckt und wollten mehr. Sie agierten jedoch nicht klever genug und versuchten sich oft mit hohen, weiten Bällen vors gegnerische Tor zu spielen. Auf dem schwer-bespielbaren Kunstrasen erwies sich dies jedoch nicht als optimale Angriffsstrategie. In Folge wurde der Ball öfters über die Seiten geprescht, und siehe da, durch gefährliche Hereingaben von Basler & Captain Bühlmann entstanden Torchancen, welche zum Ärgernis der Gäste den Weg ins Tor trotzdem nicht fanden. Auch das Heimteam kam zu Chancen; Kriens’ Gashi fand in der 20. Minute eine Lücke in der Nottwiler Innenverteidigung, marschierte alleine auf den Torwart zu und lenkte das Leder via Pfosten zurück in die Hände von Weingartner. Glück gehabt, aus Sicht der Seesterne. Kurz vor der Pause landete ein Schuss von Bislimi, durch einen Abpraller von Goali Haag, vor den Füssen des jungen Stürmers Rüttimann, welcher blitzschnell reagierte und zur 2:0 Führung der Nottwiler einschob.

Mit einem Polster von 2 Toren genoss die Schumacher-Haas Elf den Pausentee in der Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierte das Heimteam jedoch besser als zuvor und kam dem gegnerischen Strafraum gefährlich nahe. Ein, zwei  Schüsse aus nächster Nähe verfehlten das Nottwiler Tor nur knapp. Nun war die Defensive der Gäste gefordert, ein Spiel zu null war heute das Ziel, ein  Ziel das nun nicht mehr ganz so einfach zu erreichen schien. Dennoch hielten die Nottwiler Hintermänner der Druckphase stand und liessen kein Tor des Heimteams zu. So waren es wieder die Seesterne, welche erneut jubelten. Nach einem Eckball in der 83. Minute war es Estermann, der nach einem missglückten Schussversuch eines Mitspielers den Ball nur noch einzuschieben brauchte.

Nach einem zufriedenstellenden Start in die Rückrunde, erwarten die Nottwiler nächste Woche einen starken Gegner in Emmenbrücke, welchen es zu schlagen gilt. Spielbeginn um 18.00 Uhr, Hopp Nottu!