Nottwil gewinnt souverän gegen Eich

17.10.2018 - Alter: 28 Tage

Der FC Nottwil gewinnt das See-Derby gegen den SC Eich gleich mit 6:1 und festigt sich den zweiten Tabellenrang. Die rund 150 angereisten Zuschauer genossen bei spät-sommerlichem Wetter eine torreiche Partie

Sonntagnachmittag, punkt zwei Uhr wurde die Partie angepfiffen und es ging gleich richtig los. Das Heimteam brauchte nicht lange um das erste Mal gefährlich vor dem Eicher Tor in Erscheinung zu treten. In der 4. Minute war es Metzler, der mit guter Übersicht den Ball hoch in die Mitte trat, wo sich gleich mehrere Nottwiler Offensivspieler befanden. Estermann versenkte das Leder mit einem sehenswerten Kopfball in das weite, rechte Eck. 1:0 für die Nottwiler. Das Spiel begann gut aus Sicht der Hausherren, vielleicht zu gut. In den Folgeminuten war die Starteuphorie verflogen, das Heimteam schaltete ein Gang zurück und liess die Eicher auf sich zu laufen. Das war keine gute Idee wie sich in der 26. Spielminute zeigte. Isler mit dem Ball am Fuss, spazierte seelenruhig durch die ganze Nottwiler Hintermannschaft und traf gekonnt im unteren linken Eck zum 1:1 Ausgleich. Die Seesterne übernahmen erneut das Spieldiktat und erspielten sich weitere Topchancen. In der 33. Minute war es wieder Estermann, der völlig frei und ungedeckt zur 2:1 Fürhung einschob. Die Deffensivarbeit beider Teams liessen zu wünschen übrig. Rund vier Minuten später war es Captain Bühlmann, der nach einer starken Hereingabe von Doppeltorschütze Estermann, das Leder durch den Kopf ins Tor spedierte. 3:1 aus Sicht der Nottwiler. Das inwzischen sichtlich überforderte Sc Eich kam mit der Nottwiler Spielweise nicht klar und überliess dem Heimteam das Spieldiktat. Kurz vor dem Seitenwechsel war es Metzler, der den Hausherren durch seinen Treffer in der 45. Minute den Pausentee zusätzlich versüsste. 4:1 zur Halbzeit.
Im zweiten Durchgang gingen die Seesterne nicht mehr ganz so energisch in die Zweikämpfe, man brauchte ja auch nicht mit einer drei-Tore Führung im Rücken. Dennoch liess man den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren und gab dem Gast keine Chance in das Spiel zurück zu finden. So war es wieder Metzler, welcher sich gekonnt durchsetzte und in der 57. Spielminute sein zweites Tor erzielte. Die Eicher waren sichtlich ausgelaugt, die magere Bank an der Seitenlinie liess auch keine Hoffnung auf frische Power aufkommen. Das Heimteam hingegen hatte nach wie vor frische und motivierte Spieler auf der Bank, so kam Rüthimann in der 60. Spielminute ins Spiel und spedierte gleich mit seiner ersten Ballberührung den Ball an Torwart Gassmann zum 6:1 Endstand vorbei.
Der Fc Nottwil gewinnt somit drei weitere Punkte und festigt sich den zweiten Rang der Gruppe zwei. Am nächsten Samstag treffen die Seesterne auswärts auf den lang ersehnten Spitzenkampf gegen die Sempacher, um 18.00 Uhr startet das nächste See-Derby, Hopp Nottu!