FC Nottwil steht im Cup-Achtelfinale

26.09.2018 - Alter: 27 Tage
Von: Christian Estermann

Der FC Nottwil steht nach einem hart umkämpften 2:1 Sieg über den oberklassigen Gast aus Gunzwil sensationell im Achtelfinale. Die erhoffte Antwort nach zuletzt schwachen Leistungen ist der Schumacher/Haas Elf definitiv gelungen.

Dabei geriet man bereits früh in Rückstand. Nach schönem Zuspiel von Nesimi musste Terzimustafic den Ball nur noch einschieben. Es waren gerade einmal 8 Minuten gespielt. Nach der hektischen Startphase flachte das Spiel ein wenig ab. Der Match war geprägt von vielen Fehlzuspiele und hart geführten Zweikämpfen. Ein richtiger Cup-Fight! Der vom regenarmen Sommer gezeichnete Fussballplatz war durchaus ein Grund für die vielen Fehlpässe und die rüden Zweikämpfe. Bis zur Pause ereignete sich, bis auf einige harmlose Abschlüsse, nicht mehr viel. Einzig zu diskutieren gab, dass der FC Nottwil eher froh sein konnte, dass sie nach der Pause noch zu elft weiterspielen durften. Ein ungestümes Foul eines vorbelasteten Nottwilers Mittefeldspielers hätte durchaus mit der zweiten Gelben Karte geahndet werden können.

Nach der Pause waren die Seesterne gewillt diese Partie noch zu drehen. Die Defensive liess kaum noch etwas zu und in der Offensive kam man dem Torerfolg immer näher. In der 72. Minute war es dann endlich soweit. Cyril Egli luchste den im Angriff befindenden Michelsämter den Ball ab und leitete sogleich den Konter mit einem Rush über 50 Meter ein. Michael Peter hiess der Abnehmer für sein anschliessendes Zuspiel und dieser lupfte den Ball über den Gunzwiler Torhüter zum Ausgleich. Der FC Nottwil leckte nun Blut. Und so war es wie es kommen musste. Arian Bislimi, sichtlich erholt von seinen Ferien, zirkelte den Ball in der 89. Minute ins weite Eck. Die zum Schuss mutierte Flanke war das Siegtor und zugleich der Schlusspunkt eines unterhaltsamen Cup-Fights.

Eine biedere Leistung des Oberklassigen und ein FC Nottwil, welches viel Leidenschaft und Herzblut zeigte, waren die Gründe für den nicht unverdienten Sieg. Wenn die Seesterne diese Leistung auch in der Meisterschaft an den Tag bringen, findet man bestimmt auch da wieder zum Siegen zurück. Beweisen können Sie es nächsten Samstag um 17:00 gegen Ebikon auf dem heimischen Bühlwäldli.

FC Nottwil – FC Gunzwil 2:1 (0:1); Tore: 8. Terzimustafic 0:1, 72. Peter 1:1, 89. Bislimi 2:1

FC Nottwil: Weingartner L., Müller, Schumacher, Egli, Wildi, Lichsteiner, Bislimi, Metzler, Heini M., Estermann C., Peter (Koch, Monzee, Portmann, Estermann M., Rüttimann)

FC Gunzwil: König, Ramundo, Furrer, Jurt, Fleischli L., Fleischli T., Fähndrich, Bucher, Terzimustafic, Rinaldo, Nesimi (Hernandez, Cavadini, Kronenberger, Nurmi, Hess)