Der FC Nottwil gewinnt das erste Meisterschaftsspiel der Saison 18/19

03.09.2018 - Alter: 72 Tage

Torreiche Partie mit besserem Ende für die Nottwiler

Der FC Nottwil gewinnt sein erstes Meisterschaftsspiel gegen den FC Hitzkirch mit 7:4. Die beiden Teams lieferten sich eine torreiche Partie auf dem gut bespielbaren Hegler Sportplatz vor rund 150 angereisten Zuschauern.

Zu Beginn der Partie war es das Heimteam aus Hitzkirch, welches das Spieldiktat an sich riss und die Nottwiler Hintermannschaft auf Hochtouren laufen liess. Dennoch war es der blitzschnelle Peter aus Nottwil, der im Hitzkircher Strafraum zu Fall gebracht wurde und somit den Penalty zugesprochen bekam. Bislimi verwandelte diesen souverän zur Nottwiler Führung in der 6. Spielminute. Nur zwei Minuten später war es Egli der nach einem Eckball den Ball zur 2:0 Führung der Gäste einköpfte. Hitzkirch reagierte jedoch gekonnt und liess sich trotz den zwei frühen Toren nicht aus der Ruhe bringen. Das Heimteam powerte weiter und kam zu Chancen, welche teils in letzter Sekunde von der Nottwiler Defensive unterbunden werden konnten. Jedoch nicht in der 12. Spielminute, ein schöner Konter über die Aussenseite wurde auf Frischkopf zurückgelegt, der das Leder mit einem Wumms, für Torwart Weingartner unhaltbar, unter die Latte zimmerte. In den nächsten Minuten flachte das Spiel nun etwas ab, die Hitzkircher schalteten einen Gang zurück und die Gäste aus Nottwil brauchten nicht viel mehr zu tun, man führte ja nach wie vor. Kurz vor Halbzeit lancierte Sommerhalder Peter mit einem Ball in die Tiefe, dieser überrannte die Defensive des Heimteams und schob zur 3:1 Führung der Nottwiler ein. Das Feuer der Hitzkircher entfachte erneut, sie schalteten einen Gang hoch und verkürzten in der 45. Spielminute, durch einen Eckball zum 3:2 Pausenresultat.

Durch den Pausentee gepusht, kamen die Gäste stärker aus der Kabine und setzten die Hitzkircher Hintermannschaft gleich mal unter Druck. Nach rund sieben Minuten der zweiten Halbzeit war es wieder zwei-Meter-Peter, der nach einem Freistoss am höchsten stieg und den Ball gekonnt im Tor versorgte. Die Nottwiler haben Blut geleckt. Der frisch zur Pause eingewechselte Müller wollte auch mal den Ball. Er wurde nach einem schönen Solo von Salatino perfekt lanciert und vollendete in der rechten unteren Ecke sein Werk zur 5:2 Führung des FC Nottwils. Die Partie schien eigentlich schon gegessen, doch die Hitzkircher zeigten Wille und Leidenschaft, sie versuchten weiter einen Treffer zu erzielen und wurden prompt von der Nottwiler Defensive mit Geschenken bedient, durch welche sie in der 71. Spielminute auf 5:3 verkürzen konnten. Auf der anderen Seite lief das Ganze jedoch sehr ähnlich, durch einen Torwartfehler konnte Heini die erneute drei-Tore Führung erzielen. Zeitweise waren es gar vier Tore, Peter erzielte in der 79. Spielminute sein Hattrick zur 7:3 Führung. Das Heimteam traf jedoch fünf Minuten vor Schluss noch zum 7:4 Endstand aus Sicht der Nottwiler.

Der FC Nottwil hat somit das Ziel der ersten Partie erreicht, drei Punkte mussten her. Dennoch gibt es einiges zu verbessern, zu wenig war man Herr der Lage und liess den Gegner das Spiel bestimmen. Am nächsten Freitag geht es im heimischen Bühlwäldli gegen den FC Hildisrieden um die nächsten drei Punkte, Hopp Nottu!