Ein rundes Ball-Erlebnis der Juniorentrainer des FC Nottwil mal nicht mit dem Fussball…

13.04.2018 - Alter: 9 Tage
Von: Sandra Pelizza

Die Juniorentrainer versuchten sich beim gemeinsamen Anlass mit mehr oder weniger Erfolg beim Bowling im Bowlingcenter Sursee.

Doch nun Schritt für Schritt. Begonnen hat alles mit einer feinen Pizza welche wir im Pizza-Express in Schenkon genossen haben. Nach der Verschiebung ins Bowlingcenter kam die Schuhauswahl und ja sie brauchten bis Grösse 56. Die Zuteilung der Teams wurde bereits beim Nachtessen getroffen und so mussten nur noch die richtigen Kugeln auserkoren werden. Die Löcher für Daumen, Mittel- und Ringfinger mussten genügend Platz haben um die Bowling-Kugel richtig spielen zu können, ich nenne hier keine Namen, gell Jonas.

Und los ging's, bereits nach wenigen Würfen war klar, dass einige der Fussballer die Einladung zum Bowling nicht richtig gelesen hatten, wie sonst wäre es zu erklären, dass sich einige der Spieler so schnell von der Kugel trennten das Sie 2 mal den Boden berührte oder aber dass es einen Spieler gab, der sich so ins Zeug "legte", dass er sich gleich auf der Bowling-Bahn niederlegte!

Nachdem sich die Anfangsschwierigkeiten gelegt hatten und die Kehlen auch nicht mehr so trocken waren, begannen spannende Kämpfe auf den zwei Bahnen. Alle bemühten sich um den nötigen Drall, die Geschwindigkeit und die Zielgenauigkeit, immer mit dem Ziel alle Zehn Kegel schon beim ersten Wurf abzuräumen oder so doch mindestens im zweiten Wurf die verbleibenden Kegel zu beseitigen.

Immer wieder konnte man die Begeisterung nach einem "Strike" (Abräumen beim ersten Wurf) oder einem geglückten "Spare" (Abräumen nach dem zweiten Wurf) sehen und auch hören. Neidlos mussten einige das Glück des Anderen anerkennen und hofften bei ihrem "Frame" (Durchgang) noch genauer spielen zu können. Und so spielten wir unermüdlich mit Discomusik von 20:15 bis 22:30 Uhr je vier Durchgänge.
Zu diesem Zeitpunkt war die Siegerliste eigentlich bereits geschrieben, spielte doch Andy mit seinen Spitzenresultaten klar oben weg. Als Preis gab es einen Wanderfussball , da der FC Nottwil diesen Anlass jetzt jeweils jährlich Durchführen wird. Ein Team ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied und so wurde auch die einzige Frau im Team zur Verbesserung Ihrer Fähigkeiten mit der Kugel mit einem Bowling – Gutschein belohnt.

Anschliessend zogen wir uns noch in den hinteren und ruhigeren Teil zurück, um den anstrengenden Sportabend mit einer Stärkung vom Juniorenobmann gebührend abzuschliessen. Recht herzlichen DANK.