Nottwil gewinnt Spitzenspiel

23.10.2017 - Alter: 336 Tage
Von: Christian Estermann

In der zweitletzten Runde der Vorrunde begrüssten die formstarken Nottwiler auf dem Bühlwäldli den Tabellenleader aus Horw. Horw, bis dahin noch ohne Verlustpunkte, reiste mit einem grossen Selbstvertrauen an. Nottwil seinerseits wollte die Serie der Ungeschlagenheit auf dem heimischen Bühlwäldli weiter ausbauen. Die Affiche für ein Spitzenspiel war also gegeben. Auch die Zuschauerzahl war eines Spitzenkampfes würdig. Die gut 300 Zuschauer konnten sich bei herrlichem Herbstwetter auf ein spannendes Spiel freuen.

Die ersten Minuten gehörten klar den Gastgeber. Bereits in der 2. Minute traf Metzler nach einem Freistoss das Gehäuse. Nichts war zu spüren, dass Nottwil unter der Woche noch im Cup 90 Minuten rann musste. Im gleichen Tempo ging es weiter. Chance um Chance liess man aus. Horw war in den ersten 30. Minuten klar überfordert vom Nottwiler Tempo und spielte bis dahin nur eine Statistenrolle. Nach der ersten halben Stunde versuchten auch die Tabellenführer aus Horw zu ihren Chancen zu gelangen, Nottwil war aber immer noch spielbestimmend. Wie so oft im Fussball bewährte sich jedoch die Weisheit, dass das Auslassen von Torchancen bestraft wird. Völlig entgegen dem Spielverlauf köpfelte Kebe in der 39. Minute zum 0:1 ein. Ungeschockt von diesem Rückschlag machte Nottwil weiterhin Druck auf das Tor von Omlin. Keine fünf Minuten nach dem Rückstand glich Bühlmann nach einem Eckball zum 1:1 aus. Dieser Ausgleich war hochverdient und zugleich der Pausenstand.

Nach der Pause ging es im gleichen Stile weiter. Die Zuschauer sahen, dass Nottwil an diesem Abend mehr den Sieg suchte als die Gäste. Die Seesterne wollten den 5 Punktevorsprung unbedingt auf zwei reduzieren. Dieser Wille wiederspiegelte sich in klar mehr Spielanteilen und super Abschlussmöglichkeiten. Immer wieder war es der Horwer Schlussmann Omlin, welcher die Chancen zunichte machte. Falls er mal nicht zur Stelle war, wurde er vom Torgehäuse gut vertreten. Dieses schepperte gleich drei Mal an diesem Abend. In der 68. Minute dann endlich die Erlösung für Nottwil. Nach einem sensationellen Querpass Peters erzielte Metzler das 2:1. Die Führung konnte in der 81. Minute gar ausgebaut werden. Peter belohnte seine gute Leistung nach einem Torwartfehler per Abstaubergoal zur 3:1 Führung. Die Gastgeber liessen in der Schlussphase nichts mehr anbrennen und gewannen somit souverän 3:1.

Der Sieg ging absolut in Ordnung. Mit einer etwas besseren Chancenauswertung hätte das Resultat durchaus noch höher ausfallen können. Dieser Erfolg bedeutet, dass Nottwil auch im letzten Heimspiel der Vorrunde auf dem Bühlwäldli ungeschlagen bleibt und Horw in der 10. Runde das erste Mal Punkte abgeben muss. Es sind somit nur noch zwei Punkte welche Horw und Nottwil in der Tabelle trennen. Mit einem erneuten Stolpern von Horw und einem Sieg Nottwils winkt sogar der Wintermeistertitel. Also, Fokus beibehalten und nächsten Samstag gegen Hildisrieden nochmals alles geben! Hopp Nottu.

Bühlwäldli Nottwil, 300 Zuschauer

FC Nottwil – FC Horw 3:1 (1:1) – Tore: 39. Yann Kebe 0:1; 43. Pascal Bühlmann 1:1; 68. Raffael Metzler 2:1; 81. Michael Peter 3:1

Nottwil: Weingartner; Bühlmann; Bislimi; Estermann; Peter; Schumacher; Imgrüt; Koch; Egli; Salatino, Metzler (Heini; Demaj; Lichsteiner; Basler; Rüttimann; Jetishi)

Horw: Omlin, Kläntschi, Heer, Von Holzen, Brunner, Mühlebach, Preite, Lötscher, Fellmann, Kebe, Schmid (Stocker, Kaufmann, Fallegger, Blum, Favero, Bezzola)