Sc Eich : Fc Nottu 4

16.06.2011 - Alter: 8 Jahre

Nottwils erste Rückrundenniederlage

 

Samstag 4.6.2011. Die Notteler Jungs versammeln sich allmählich auf der Sportanlage Brand des SC Eich. Das Wetter ist gut und die Jungs scheinen topmotiviert. Die 2-1 Pausenführung der Schweizer Nati gegen das Mutterland des Fussballs geben den United Boys zusätzliche Euphorie, denn die grossen Vorbilder zeigen auf, dass man auch gegen in der Tabelle höher klassierte Teams mithalten und gewinnen kann. Noch in der Vorrunde verlor man das Spiel gegen die Eicher mit 3-0. Dieses Spiel blieb wohl allen Notteler in schlechter Erinnerung, wurde doch in manchen Stunden des vergangenen Jahres über dieses Spiel philospohiert und die Gründe für die Niederlage gesucht. Nichtsdestotrotz freuten sich alle Beteiligten über den bevorstehenden Ernstkampf und ein faires Spiel konnte beginnen.

 

Nach dem Anpfiff versuchte die heimische Mannschaft dem Spiel den Stempel aufzudrücken und lancierte zwei-, dreimal die schnelle Offensivabteilung mittels hohen Pässen hinter die Verteidigung. Daraus entstanden zwei gute Torchancen, welche allerdings mangels fehlender Kaltblütigkeit vor dem Teamsenior Luki B. nicht verwertet werden konnten.

In der 15 Minute lag dann der Ball allerdings in den Maschen. Obwohl die Viererkette der Nottwiler die Angriffsauslösung der Einheimische mittlerweile kannte, konnte dieses Gegentor nicht verhindert werden. Ob die United Boys die Abseitsfalle falsch stellten oder der Schiedsrichter die Schnelligkeit der Eicher Stürmer überschätzte wird wohl nie ganz geklärt werden können.

 

Nach diesem Gegentreffer wurde das Spiel ausgeglichener, beide Mannschaften versuchten den Ball in ihren Reihen zu halten und zu Abschlüssen zu kommen. Dass Spiel spielte sich allerdings mehrheitlich im Mittelfeld ab und somit war die logische Schlussfolgerung eine 1-0 Pausenführung für den SC Eich.

 

Nach der Pause kamen die Notteler immer besser ins Spiel und konnten eine riesen Torchance kreieren. Allerdings scheiterte Samsen am glänzend reagierenden Eicher Schlussmann und somit hiess es weiter 1-0 anstatt 1-1. Nottwil rannte weiter an, konnte aber kein Tor mehr erzielen. So verwundert es dann auch nicht, dass Die Eicher dass 2-0 markieren konnten. Dass Tor fiel wiederum aus stark abseitsverdächtiger Position, was den Schiedsrichter allerdings nicht zu stören schien und seine Pfeife stumm blieb. Nur wenige Minuten später markierte Eich dass 3-0 und der Match schien entschieden.

 

Doch den Nottelern blieben noch 15 Minuten um diesen 3-Tore-Rückstand wettzumachen. In diesen 15 Minuten spielte sich das Spiel hauptsächlich in der Hälfte des SC Eich ab. Es dauerte allerdings bis in die 90. Minute, als Sämi im Strafraum leicht angerempelt wurde und der Schiedsrichter auf Penalty entschied. Der Gefoulte stellte sich dieser Aufgabe und verwertete gekonnt. Den Anschlusstreffer in der 93. Minute markierte Tom mittels sattem Schuss.

Leider blieb dies die letzte Aktion im Spiel. Der Schiedsrichter pfiff ab und die Eicher konnten ihre drei Punkte sicher nach Hause bringen.

 

Nachdem nun auch rechnerisch der Aufstieg nicht mehr möglich ist heisst es letzten Spiel (zu Hause gegen den Hildisrieder SV) keine Strafpunkte mehr zu holen. Denn als momentaner Leader der Fairnesswertung möchte man diese gute Ausgangslage nutzen und in einem bedeutungslosen Spiel keine gelben Karten mehr riskieren, und somit nebst dem Sieger der Herzen auch der Sieger des Fairness zu sein.