Bittere Niederlage gegen den FC Ägeri

23.05.2016 - Alter: 3 Jahre
Von: Christian Estermann

Mit drei Unentschieden in Folge reiste der FC Nottwil guter Hoffnung nach Ägeri. Man wollte endlich den ersten Rückrundensieg einfahren. Der Wind, wie auch der kleine und unebene Platz erschwerte jedoch dieses Unterfangen.

Gestärkt vom Rückenwind fand die Heimmannschaft besser in die Partie. Bereits nach 8. Minute ging der FC Ägeri mit seinem ersten Torschuss in Führung. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff über die rechte Seite war es Linus Pfrunder der nur noch einzuschieben brauchte. Anschliessend flachte das Spiel stark ab und Torchancen waren Mangelware. Erst ab der 30. Minute griffen auch die Gäste aus Nottwil langsam ins Spielgeschehen ein. Mit schönen Kombinationen konnte man den Gegner immer mehr in seine eigene Platzhälfte zurückdrängen. Doch mehrere gute bis teils sehr gute Torchancen wusste man nicht zu verwerten. So blieb es bis zur Halbzeit bei der knappen Führung der Heimmannschaft.

Nach dem Seitenwechsel waren es nun die Nottwiler, welche den Wind im Rücken hatten. Doch die meist weiten Bälle aus der Abwehr fanden zu selten einen Abnehmer. Man wusste mit dem Windvorteil nicht wirklich was anzufangen, so waren Torchancen auch in der zweiten Halbzeit eine Rarität. Doch auch vom Gastgeber war kaum noch nennenswerte Aktionen zu sehen. Es war nicht verwunderlich, dass der Ausgleich durch einen Standard viel. Pascal Bühlmann wurde nach einem Eckball von der gesamten gegnerischen Hintermannschaft vollkommen vergessen. Dankend nahm er das Geschenk an und schoss das Leder wuchtig, zum 1:1 Ausgleich, in die Maschen. Nottwil, mit der kräftigen Unterstützung seiner zahlreich mitgereisten Fans, konnte den Aufwind, welcher das Tor brachte, nicht in Tore ummünzen. Zu viele Fehlpässe, zu komplizierte Spielzüge, wie auch zu geringe Laufbereitschaft führten dazu, dass sich die Zuschauer bereits auf ein Remis einstellten. Doch in der letzten Minute und einem Freistoss für die Mannschaft aus Ägeri brachte den unverdienten 2:1 Schlussstand. Schmerzlich wurde der FC Nottwil um einen evident wichtigen Punkt beraubt. So musste man als Verlierer den Platz räumen und wartet noch immer auf den ersten Sieg der Rückrunde.

 Spätestens nächste Woche muss der FC Nottwil gegen FC Ruswil gewinnen, will man nächste Saison weiterhin in der höchsten regionalen Liga mitmischen. Mit einer zahlreichen Unterstützung der treuen FC Nottu Fans, der Leidenschaft fürs Fussball spielen, dem Wille zu gewinnen und dem Kampf um jeden Ballgewinn, welcher das Fanionteam in den letzten Spielen vermissen liess, will man nächste Woche den so wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Verlieren verboten!

Telegramm FC Ägeri – FC Nottwil 2:1 (1:0)

– Tore: 8. Linus Pfrunder 1:0. 67. Pascal Bühlmann 1:1, 93. Sven Huber 2:1. –

Nottwil: Weingartner; Kiener, Egli, Imgrüt, Bühlmann (90. Quinido), Bislimi, Arnold (43. Roos), Salatino , Metzler, Estermann(85. Zimmermann), Peter